Dr. Peter Grewe

Kontrolle und Nachbehandlung

Befundkontrolle und Nachbehandlung

Im Anschluss an die Erstuntersuchung mit Probebehandlung wird bei ihrem nächsten Termin nach ca. einer Woche besprochen und klinisch geprüft ob eine Besserung der Beschwerden ganz oder teilweise eingetreten ist.

Eine Besserung der Symptome (weniger starke Schmerzen, verbesserte Beweglichkeit im Bewegungssystem, keine bzw. weniger Störung der Empfindlichkeit auf der Haut, mehr Kraft in der Muskulatur, verbessertes Wohlbefinden etc.) im Krankheitsgeschehen deutet auf eine ursächliche Mitbeteiligung einer muskulären Verspannung mit Triggerpunkten hin. Die Diagnose myofasziales Schmerz-Syndrom (MSS) wäre somit erhärtet. Es ist von einer guten Prognose mit Besserung der Beschwerden im weiteren Therapieverlauf auszugehen.

Wenn keine Besserung der Symptome nach dem Erstbesuch mit Probebehandlung eingetreten ist, sollte darüber beraten werden, ob eine weitere Probebehandlung mit einer anderen geeigneten Methode der manuellen Medizin oder der zahnärztlichen Funktionstherapie sinnvoll erscheint oder nicht.


Kontrollfragebogen

Nach jeder Behandlungssitzung (Probebehandlung, Nachbehandlung) wird in der Praxis ein Vergleichsbefund erstellt. Dadurch ist es möglich, unnötige Therapieschritte zu vermeiden und rechtzeitig  eine geeignetere bzw. wirkungsvollere Therapiemethode auzuwählen.  Wir möchten Sie bitten,  den Kontrollfragebogen (s.o.) auszudrucken und erst kurz vor Ihrem nächsten Termin auszufüllen. Der Körper benötigt ausreichend Zeit um heilend auf die Therapie reagieren zu können.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen